DFQ Goethe FAUST

Das famose Quartett faust DER TRAGÖDIE ERSTER TEIL

Wenn es abends früher dunkel wird, habe ich immer das Gefühl man hat mehr Zeit zum Lesen, da die innere Stimme – mir zumindest – sowas sagt wie: Dunkel = da kann man eh nichts mehr machen und daher könnte ich jetzt genauso gut lesen. Und so mache ich es auch. In der Regel sind es im Moment Krimis und Schmonzetten und hin und wieder schon die ersten Weihnachtsrezeptebücher, für die Backplanung.

Einen Klassiker, den ich nie gelesen habe, dessen Zitate mir aber sehr bekannt sind, ist Faust. Daher heute ein neues Klassiker-DFQ. Es gab damals an unserer Schule einen ziemlichen Eklat, weil wir der erste Deutsch-Leistungskurs waren, der den Faust nicht gelesen hat und stattdessen Heinrich Mann. Nachgeholt habe ich das nie. Aber wie heißt es bei Mark Twain so schön: Ein Klassiker ist ein Werk, das jeder gelesen haben möchte, aber niemand lesen will. Aber vielleicht tue ich dem Faust auch unrecht und er ist hochspannend, von ungefähr kommt das zahlreiche Lob sicher nicht, nur bin ich bislang noch nie in der Stimmung gewesen ihn zu lesen. Für alle Fälle habe ich aber die Gratis KLassikerausgabe auf meine Kindle-Bibliothek heruntergeladen. Es ist also noch nicht alles verloren.

Teil 1 war Shakespeare HAMLET falls Ihr es verpasst habt.

Euch noch ein schönes Wochenende.

2 Kommentare

  1. Schön in Form gebracht hast du diese klassischen Sätze, die ich auch kenne und mag, obwohl ich das Werk – wie du – immer links liegen liess… :-)

    Dir ein feines und gemütliches Wochenende!
    Gruss, Brigitte

  2. Wer weiß, liebe Brigitte, irgendwann ist die Zeit reif und Faust und wir passen zusammen.
    Bis dahin gibt es ja Gott sei dank genug anderes zu lesen.
    Viele Liebe Grüße und noch ein schönes Wochenende.
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.